BPOL-FL: Syrische Familie versteckt Pässe im Schuh

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Syrische Familie versteckt Pässe im Schuh
Bewerte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.00 Uhr wurden erneut fünf Migranten am Flensburger Bahnhof festgestellt. Auf Verlangen konnten die vierköpfige Familie und der alleinreisende Jugendliche keine Ausweisdokumente vorlegen.

Es stellte sich heraus, dass die Familie (Eltern und zwei Kinder 5 und 7 Jahre) auf dem Weg in Richtung Dänemark war. Bei der Durchsuchung fanden die Bundespolizisten dann doch syrische Reisepässe, jedoch ohne Aufenthaltstitel für das Bundesgebiet.

Die syrische Familie wurde an die Ausländerbehörde weitergeleitet. Der 15-jährige Somalier wurde an die Jugendbehörde übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.