BPOL-FL: Syrer zu Fuß auf der Autobahn unterwegs

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Ellund (ots) – Gestern Abend gegen 23.45 Uhr bemerkte eine Streife der Bundespolizei im Bereich Ellund einen jungen Mann, der ihnen auf der Autobahn aus Dänemark entgegenkam. Die Beamten reagierten sofort und nahmen den Mann aus dem Gefahrenbereich. Es stellte sich heraus, dass dieser sich nur der Kopie eines syrischen Passes ausweisen konnte; ein Visum konnte er nicht vorweisen. Der 15-Jährige wurde an die Jugendeinrichtung des Kreises Schleswig-Flensburg übergeben.

Auch konnten Beamte der Bundespolizei am gestrigen Tage drei Iraner in einem Fiat Stilo feststellen, der aus Dänemark kam. Die Insassen konnten sich nicht ausreichend legitimieren und hatten keine Aufenthaltsberichtigung für das Bundesgebiet. Die Familie, Mutter 34, Vater 38 und ein vierjähriges Kind wurden an die Ausländerbehörde übergeben.

Im grenzüberschreitenden Zug aus Dänemark wurden ebenfalls zwei syrische Männer im Alter von 23 und 34 Jahren festgestellt. Auch sie verfügten nicht über Visa für Deutschland

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.