BPOL-FL: Spärlich bekleideter Bulgare gepöbelt Bahnpersonal

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Spärlich bekleideter Bulgare gepöbelt Bahnpersonal
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Elmshorn (ots) – Gestern Nachmittag gegen 16.45 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei zu einem Einsatz im Bahnhof Elmshorn gerufen. Ein nur mit Hemd, Hose und Schuhen ohne Socken bekleideter Mann hatte Mitarbeiter des DB Reisezentrums gepöbelt. Er wollte offensichtlich nach Stockholm, verfügte aber nicht über ausreichend Barmittel. Auch gegenüber den herbeigerufenen Bundespolizisten reagierte er aufbrausend und wollte auch seine Personalien nicht angeben. Er wurde zur „Wache“ der Bundespolizei mitgenommen. Es stellte sich heraus, dass der 36-jährige Bulgare zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Die Beamten bemühten sich noch, ihm warme Bekleidung zu besorgen, dieses lehnte er jedoch ab. Die Bundespolizisten erteilten ihm einen Platzverweis und setzten ihn mit gültiger Fahrkarte in einen Zug in Richtung Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.