BPOL-FL: Schlepperfahrer übersieht geschlossene Schranke – hoher Sachschaden

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Schlepperfahrer übersieht geschlossene Schranke – hoher Sachschaden
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Wester Ohrstedt (ots) – Am gestrigen Vormittag gegen 09:00 Uhr kam es zu dem Vorfall am Bahnübergang in Wester Ohrstedt auf der Bahnstrecke von Husum nach Jübek, als der Fahrer eines Schleppers mit Ladeanhänger die bereits komplett geschlossenen Schranken übersah.

Laut Zeugenaussagen kam das Gespann aus Richtung Ohrstedt Bahnhof. Der Fahrer beachtete weder das bereits aktivierte Rotlicht, noch die bereits komplett geschlossenen Schranken und durchbrach diese. Auf der gegenüberliegenden Seite kam der Schlepper dann zum Stehen.

Glücklicherweise bemerkte der Lokführer der aus Husum kommenden Regionalbahn den Vorfall rechtzeitig. So konnte er seinen Zug sanft vor dem Bahnübergang anhalten, ohne eine Gefahrenbremsung durchführen zu müssen. Es entstanden am Zug keinerlei Beschädigungen und es wurde auch keine Personen verletzt.

Die Sicherheitstechnik des Bahnüberganges wurde bei dem Vorfall erheblich beschädigt und wird voraussichtlich längere Zeit ausfallen. Während der Reparaturarbeiten muss der Bahnübergang nun durch Bahnsicherungsposten gesichert werden.

Zur Unfallursache und der Schadenshöhe können zum bisherigen Ermittlungsstand keine Angaben gemacht werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Heiko Kraft Telefon: 0461/3132 105 Mobil: 0160/8946178 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.