BPOL-FL: Reisende im Zug belästigt – Bundespolizisten beleidigt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Reisende im Zug belästigt – Bundespolizisten beleidigt
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Bredstedt (ots) – Gestern Abend gegen 19.00 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei, die als Streife im Zug von Westerland nach Husum unterwegs waren, vom Zugbegleiter angesprochen. Im Zug der Nord-Ostsee-Bahn saß ein Pärchen, die offensichtlich alkoholisiert waren und Reisende im Zug belästigten.

Die Beamten forderten die 50-jährige Frau und ihren 51-jährigen Begleiter auf, sich ruhig zu verhalten, da sie sonst vom Zugbegleiter von der Weiterfahrt ausgeschlossen würden. Daran hielten die beiden sich jedoch nicht und die Bundespolizisten mussten noch zweimal einschreiten, bis das Paar schließlich im Bahnhof Bredstedt von der Weiterfahrt ausgeschlossen wurde. Damit waren sie sichtlich nicht einverstanden und die Frau beleidigte die Beamten noch.

Dafür wird sie jetzt eine Strafanzeige wegen Beleidigung erhalten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.