BPOL-FL: Polnischer Fahrer mit Altbatterien in überladenem Kastenwagen gestoppt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Polnischer Fahrer mit Altbatterien in überladenem Kastenwagen gestoppt
Bewerte diesen Beitrag

Handewitt (ots) –

Gestern Mittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen
norwegischen Kastenwagen, der aus Dänemark kam, auf dem Parkplatz
Handewitter Forst. Der Fahrer wies sich mit polnischen Dokumenten
aus. Bei der Nachschau im Laderaum entdeckten die Bundespolizisten
mehrere Autobatterien, einen Aufsitzmäher, diverse Autoreifen und 11
volle Kraftstoffbehältern mit 220 Liter Diesel (siehe Bild).

Da das Fahrzeug aus Dänemark kam, also grenzüberschreitend fuhr,
hätte es mit dieser Ladung einer Warntafel bedurft. Diese fehlte
jedoch und somit liegt der Verdacht einer Straftat vor. Es stellte
sich ebenfalls heraus, dass der Peugeot Boxer erheblich überladen
war.

Eine Streife der Landespolizei wurde hinzugerufen. Bei der Wägung
des Fahrzeugs bei einem Recyclinghof wurde festgestellt, dass dieser
um mehr als 1200 kg überladen war. Der 38-jährige Pole musste eine
Strafe von 380,- Euro zahlen. Er durfte seine Ladung bei der
Fachfirma in Flensburg entsorgen und muss sich wegen Verstoßes gegen
das Abfallverbringungsgesetz und die damit verbundene fehlende
Kennzeichnungspflicht verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 – 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.