BPOL-FL: Mann beim fotografieren im Gleis verletzt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Flensburg (ots) – Heute gegen 10.30 Uhr musste ein Zug auf der Fahrt von Westerland nach Hamburg in Bredstedt eine Schnellbremsung machen. Ein finnischer Staatsangehöriger hatte sich in das Gleis gestellt, um den einfahrenden Zug zu fotografieren. Als er feststellte, dass dieser Zug auf dem selben Gleis fuhr, indem er stand, versuchte er den Bahnsteig zu erreichen. Trotz Schnellbremsung erfasste der Zug den Man und verletzte ihn am Bein. Die 50 Reisenden im Zug wurden nicht verletzt und wurden mit einem Schienenersatzverkehr zu ihren Zielorten gebracht. Die Strecke ist mittlerweile nicht mehr gesperrt und der Zugverkehr rollt wieder. Die Ermittlungen der Bundespolizei über den genauen Hergang laufen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Bernd Schindler Telefon: +49 (0) 461 3132-105 mobil: 0160 8946178 E-Mail: bernd.schindler@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.