BPOL-FL: Langenhorn/Nordfriesland – Auto landet auf Bahngleisen – Strecke gesperrt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Langenhorn/Nordfriesland – Auto landet auf Bahngleisen – Strecke gesperrt
Bewerte diesen Beitrag

Langenhorn/Nordfriesland (ots) – Am heutigen Morgen kam es auf der Bahnstecke von Hamburg Altona nach Westerland/ Sylt zu einem Vorfall, bei dem ein junger Mann mit seinem PKW auf den Bahngleisen landete und den Bahnverkehr für ca. 1, 5 Stunden zum Erliegen brachte.

Was war geschehen: Gegen sechs Uhr befuhr ein zwanzigjähriger Nordfriese mit seinem PKW den Holmweg in Langenhorn in Richtung Bundesstraße 5. Aus bislang unbekannter Ursache geriet er kurz vor dem Bahnübergang rechts von der Fahrbahn ab, fuhr durch ein Gebüsch und landete dann schließlich auf dem Richtungsgleis nach Bredstedt.

Da dem Fahrdienstleiter der Bahn in Langenhorn eine Störung angezeigt wurde, veranlasste dieser eine sofortige Langsamfahrt für alle Züge in dem Bereich. Als feststand was passiert war, veranlasste die Bundespolizei eine Sperrung der gesamten Strecke. Der junge Mann wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Weitere Personenschäden blieben glücklicherweise aus. Zur Höhe der entstandenen Sachschäden können noch keine Angaben gemacht werden. Der PKW wurde durch ein Abschleppunternehmen von den Gleisen geborgen. Durch den Vorfall mussten acht Züge ausfallen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Heiko Kraft Telefon: 0461/3132 105 Mobil: 0172 / 4011278 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.