BPOL-FL: Kameruner mit falschem Pass aufgegriffen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Kameruner mit falschem Pass aufgegriffen
Bewerte diesen Beitrag

Flensburg (ots) – Gestern Vormittag kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof einen jungen Mann. Dieser legte eine italienische Identitätskarte vor. Die Bundespolizisten bemerkten sofort, dass das Passbild nicht übereinstimmte. Da der Verdacht des Ausweismißbrauchs vorlag, wurde er zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht. . Der 25-jährige Kameruner war auf dem Weg zu seinem Bruder in Italien, leider ohne gültige Papiere. Es stellte sich heraus, dass der italienische Ausweis im Schengener Informationssystem als gestohlen gemeldet war. Was der junge Mann offensichtlich nicht wusste, dass bereits gültige Dokumente für ihn in Schweden zur Abholung bereit lagen.

Er wurde nach Anzeigenerstattung wegen Ausweismißbrauchs und unerlaubtem Aufenthalt im Bundesgebiet die Ausreise im Zug nach Dänemark gestattet. Der italienische Pass wurde sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.