BPOL-FL: Jugendlicher beleidigt und bespuckt Zugpersonal

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Jugendlicher beleidigt und bespuckt Zugpersonal
Bewerte diesen Beitrag

Garding (ots) – Gestern Abend kam es zu einem Einsatz der Bundespolizei auf der Bahnstrecke Tönning – St. Peter Ording.

Bei der Fahrscheinkontrolle in einer Regionalbahn wurde ein Jugendlicher ohne gültigen Fahrausweis durch die Zugbegleitern festgestellt. Angeblich hätte er seine Monatskarte verloren, die durch einen Freund in St. Peter gefunden wurde.

Nach Ankunft in St. Peter Süd und anschließender Abfahrt des Zuges in Richtung Garding wurde der Jugendliche erneut ohne Fahrschein angetroffen und von der Weiterfahrt ausgeschlossen. Daraufhin wurde dieser aggressiv und beschimpfte sowohl die Zugbegleitern als auch den Triebfahrzeugführer. Er bespuckte sogar das Zugpersonal.

Da er mit diesem Zug nicht mitfahren konnte, stieg der junge Mann in den Nächsten. Bei Ankunft des Zuges in Garding standen die Bundespolizisten schon dort und warteten auf ihn.

Konfrontiert mit dem Tatvorwurf, gab der 16-Jährige dieses auch zu. Da die Beamten Alkoholgeruch wahrnahmen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Es wurde ein Wert von 1,48 Promille festgestellt.

Die Erziehungsberechtigte wurde informiert und holte ihn ab. Eine Strafanzeige wegen Beleidigung wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.