BPOL-FL: Handewitt – Kontrolle Bundespolizei: Alkoholisiertem Portugiesen Weiterfahrt untersagt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Handewitt – Kontrolle Bundespolizei: Alkoholisiertem Portugiesen Weiterfahrt untersagt
Bewerte diesen Beitrag

Handewitt BAB 7 (ots) – Heute Morgen gegen 02.00Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen aus Dänemark kommenden Mercedes Vito auf dem Parkplatz Handewitter Forst. Die neun Insassen konnten sich auch mit portugiesischen Dokumnetne ausweisen.

Während der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr. Auf Befragen gab der 44-jährige Fahrer an, gestern Alkohol konsumiert zu haben. Ein durchgeführter Atemakolholtest ergab einen Wert von 1,60 Promille.

Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet. Dem Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt. Einen Führerschein konnte der Portugiese ebenfalls nicht vorlegen, hier dauern die Ermittlungen an.

Er muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.