BPOL-FL: Fahrausweisautomat zerstört – Bundespolizei sucht Zeugen

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Fahrausweisautomat zerstört – Bundespolizei sucht Zeugen
Bewerte diesen Beitrag

Neumünster Einfeld (ots) – Heute Morgen gegen 03.15 Uhr wurde die Bundespolizei telefonisch darüber informiert, dass es am Bahnhaltepunkt Neumünster Einfeld zum Aufbruch eines Fahrausweisautomaten mittels illegaler Pyrotechnik gekommen war. Eine Streife der Bundespolizei fuhr sofort zum Ereignisort, zusätzliche Streifen der Landespolizei erreichten ebenfalls den Tatort.

Es konnte festgestellt werden, dass der Fahrausweisautomat zerstört worden war. Stehtlgut hatten die Täter jedoch nicht erlangt und waren geflüchtet. Eine durchgeführte Nahbereichsfahndung nach zwei Tätern blieb erfolglos. Ein Hubschrauber der Bundespolizei war ebenfalls in die Fahndung eingebunden.

Durch die Bundespolizei und Spezialisten der Landespolizei wurden vor Ort die Spuren gesichert, anschließend wurde der Sachverhalt zuständigkeitshalber an Beamte des Landeskriminalamtes übergeben.

Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die heute Morgen in der Zeit von 02.30 bis 03.30 Uhr verdächtige Personen am Bahnhaltepunkt in Neumünster Einfeld gesehen haben.

Sachdienliche Hinweis werden erbeten an jede Polizeidienststelle oder die Bundespolizei unter 0461 / 31 32 – 202.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.