BPOL-FL: Drei Schleusungen innerhalb 24 Stunden vereitelt

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Drei Schleusungen innerhalb 24 Stunden vereitelt
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Flensburg (ots) – Beamte der Bundespolizei und der gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn (Landespolizei, Bundespolizei und Zoll) haben innerhalb von 24 Stunden drei Schleusungen vereiteln können. Dabei wurden zwei rumänische und ein albanischer Schleuser festgestellt, die insgesamt 12 Flüchtlingen in Richtung Dänemark wollten.

Mittwochabend wurde ein Mercedes mit italienischen Kennzeichen auf dem Parkplatz Altholzkrug kontrolliert. Im Fahrzeug ein 20-jähriger Rumäne und vier ausweislose syrische Männer im Alter von 20 bis 32 Jahren.

Gestern Nachmittag wurde an der Autobahnabfahrt Tarp ein Smart mit rumänischer Zulassung durch Beamte der Bundespolizei kontrolliert. Der Fahrer, ein 20-jähriger Rumäne war mit den vier ausweislosen Palästinensern auf dem Weg nach Dänemark. Auch hierbei handelte es sich um eine Schleusung.

Nur kurze Zeit später wurde durch Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe Autobahn ein Volvo mit italienischen Kennzeichen festgestellt: Im Fahrzeug ein 31-jähriger Albaner mit vier palästinensischen Männern (30 bis 51 Jahre)

Zwei Fahrer konnten nach Anzeigenaufnahme wegen Einschleusen von Ausländern die Dienststelle der Bundespolizei verlassen, der Albaner wird abgeschoben. Die Geschleusten wurden an die Ausländerbehörde übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.