BPOL-FL: Dithmarschen – 12 verendete Schafe am Bahndamm- Anzeige gegen Tierhalter

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Dithmarschen – 12 verendete Schafe am Bahndamm- Anzeige gegen Tierhalter
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Stelle-Wittenburth (ots) – Am 26.12.2013 wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Hamburg – Westerland gerufen. Offensichtlich sollten im Bereich Stelle- Wittenwurth Tierkadaver zwischen einer Freiflächen-Photovoltaikanlage und den Bahngleisen liegen. Reisenden in den Zügen sei dieser Zustand bereits aufgefallen.

Vor Ort stellte die Streife 12 wahrscheinlich unter erbärmlichen Umständen verendete Schafe fest. Die Bundespolizisten ermittelten den Tierhalter und benachrichtigten das Veterinäramt des Kreises Dithmarschen. Der zuständige Amtsveterinär stellte vor Ort auch fest, dass die Tiere nicht ordnungsgemäß gehalten, nicht beaufsichtigt wurden und einige der toten Tiere dort bereits über einen längeren Zeitraum lagen.

Der Tierhalter wurde aufgefordert die Tierkadaver zu entsorgen. Ihm droht eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.