BPOL-FL: Bundespolizei stellt erneut in Dänemark gestohlene Gegenstände sicher – Bosnier in Haft

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Bundespolizei stellt erneut in Dänemark gestohlene Gegenstände sicher – Bosnier in Haft
Bewerte diesen Beitrag

Handewitt (ots) –

 

Nachdem die Bundespolizei am Sonntag einen in Dänemark gestohlenen Teleporter mit einem Wert von 30.000 Euro sichergestellt hatte (OTS von gestern) und ein Litauer in Haft genommen wurde, hat eine Streife der Bundespolizei gestern Abend einen aus Dänemark kommenden Mercedes Vito mit serbischen Kennzeichen kontrolliert. 

Die Beamten führten die Kontrolle auf dem Parkplatz Handewitter Forst durch. Der Fahrer wies sich mit bosnischen Dokumenten aus. Im abgeschlossenen Laderaum entdeckten die Bundespolizisten dann jedoch versteckt unter Taschen und Säcken insgesamt 11 zerlegte hochwertige Fahrräder. Auf Befragen nach der Herkunft der Fahrräder konnte der 54-jährige Mann aus Bosnien-Herzegowina keine plausible Erklärung geben. 

Da der Verdacht des Diebstahls vorlag wurde der Fahrer vorläufig festgenommen. 

Eine Nachfrage bei der dänischen Polizei ergab, dass mindestens zwei der hochwertigen Fahrräder in Dänemark gestohlen wurden. Sie haben einen Wert von ca. 1800,- Euro. Die Gegenstände wurden sicherstellt. 

Die dänischen Behörden haben ein Auslieferungsersuchen gestellt. Der Bosnier wurde nach richterlicher Vorführung beim Amtsgericht Flensburg in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert. 

Der Generalstaatsanwalt in Schleswig prüft derzeit die Auslieferung nach Dänemark. 

 

Rückfragen bitte an: 

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.