BPOL-FL: Bundespolizei nimmt zwei jugendliche “Ausreißer” in Obhut

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Bundespolizei nimmt zwei jugendliche “Ausreißer” in Obhut
Bewerte diesen Beitrag

Husum (ots) – Gestern Abend gegen 22.30 Uhr wurden Bundespolizisten vom Zugpersonal eines Regionalzug von Kiel nach Husum über zwei Jugendliche informiert, die ohne Fahrkarte unterwegs waren.

Bei Ankunft des Zuges in Husum übernahm die Streife den Sachverhalt. Die Bundespolizisten ermittelten, dass die beiden 11 und 12-jährigen Jungen aus einer Fachklinik abgängig waren. Die Jungen wurden in Obhut genommen und später an Klinikpersonal übergeben.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_kueste

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.