BPOL-FL: Bundespolizei hilft volltrunkenem Mann im Zug

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
BPOL-FL: Bundespolizei hilft volltrunkenem Mann im Zug
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Westerland (ots) – Gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr wurde die Bundespolizei vom Zugbegleiter einer Nord-Ostsee-Bahn auf der Fahrt nach Sylt über eine alkoholisierte Person informiert.

Bei Ankunft des Zuges in Westerland konnten die Bundespolizisten auch einen volltrunkenen Mann im Zug feststellen. Der Mann war während der Zugfahrt schon mehrfach umgefallen und lag jetzt im Einstiegsbereich des Zuges.

Nur mit Hilfe von alarmierten Rettungsassistenten konnte der 73-Jährige mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus verbracht werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.