BPOL-FL: Berufspraktikum bei der Bundespolizei

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

polizeinf
Flensburg (ots) –

In der letzten Woche traten vier Schüler aus Flensburg, Ulstrup und Leck zu ihrem Berufspraktikum bei der Bundespolizeiinspektion Flensburg an. Der erste Tag bestand vor allem aus theoretischen Dingen, wie z.B. was ist die Bundespolizei und wo ist sie vertreten. Die Schüler bekamen eine Einweisung in die Dienststelle und ihre Gegebenheiten, damit sie am zweiten und dritten Tag des Praktikums mit den Kollegen im Früh- und Spätdienst auf Streife gehen konnten. Hier erfuhren sie viel über den Alltag eines Bundespolizisten und berichteten nach Feierabend über die vielfältigen Erlebnisse.

Der vierte Tag stand im Zeichen der gemeinsamen Arbeit mit der dänischen Polizei. Hier ist ein Besuch des Gemeinsamen Zentrums in Pattburg obligatorisch. In diesem Zentrum arbeiten deutsche und dänische Kollegen auf einem Flur. Sie sind die Zentrale für polizeiliche Ermittlungen nach und von Skandinavien. Auch hier bekamen sie einen Einblick in die vielfältige Arbeit der Kollegen.

Der letzte Tag fand dann auf der „Matte“ statt. Die Praktikanten spürten am eigenen Leib, wie die Bundespolizei ihr Einsatztraining durchführt. Der eine oder andere Griff wurde gezeigt und sie durften dann ihren Mitpraktikanten die Handschellen anlegen und natürlich auch wieder abnehmen. Alle vier sagten dann am Ende, dass es ein interessantes Praktikum war und sie in dem Wunsch gestärkt wurden, Bundespolizist zu werden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg Valentinerallee 2a 24941 Flensburg Pressesprecher Hanspeter Schwartz Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178 Fax: 0461/ 31 32 – 107 E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de

- - - - - - - -
HINWEIS: Die Polizeimeldungen auf dieser Seite werden von ots - news aktuell, dem Presseportal der dpa zur Verfügung gestellt und automatisch eingelesen.
Wir haben keinen Einfluss auf die inhaltlichen Aussagen dieser Meldungen. Der Link führt zur vollständigen Originalmeldung.