Beißende Songs: Simon Hopper im Lütt Matten Garding – einen Tag später kommt Almost Charlie

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – am Freitag, 6. Juli 2012 um 21 Uhr tritt Simon Hopper in der Musikantenkneipe Lütt Matten in Garding auf.
„Ein Singer-Songwriter mit beißenden, aktuellen Songs, die sich hauptsächlich ums Leben, um die Liebe und den Zustand seiner Heimat England drehen.“
http://www.simonhopper.co.uk/index.html

Foto: Presse: Dirk Homuth

am Samstag, 7. Juli 2012 um 21 Uhr tritt Almost Charlie in der Musikantenkneipe Lütt Matten in Garding auf.
Charlie Mason lebt in New York und verlässt seine Heimatstadt nur ungern, doch wo auch immer der Berliner Musiker Dirk Homuth mit seiner Band auftritt, ist der Textdichter Charlie mit dabei – zumindest fast. Kennengelernt haben sich die beiden im Sommer 2003 über das Internet. Dirk Homuth war auf der Suche nach Texten für die Songs, die er im Kopf hatte, und Charlie Mason suchte den passenden Sound für seine Lyrics.

So entstand ein transatlantisches Songwriterduo, das sich bis zum heutigen Tag noch nie getroffen hat: Almost Charlie. 2009 erscheint das 2. Album auf dem amerikanischen Label Words On Music. „The Plural Of Yes“ enthüllt Homuth als Gourmet eines zeitlosen Pop, der sein Handwerk beherrscht und die glamourösen Jahre des Mittelwellen-Radios in 13 süchtig machende Indie-Pop ummantelte Pillen destilliert. Die Kompositionen, die Leichtigkeit, Hingabe und Sehnsucht vermitteln, wirken inspiriert von Künstlern wie Elliott Smith und dessen anscheinend unerschöpflichem Melodienreichtum, der Erhabenheit der Beatles, der Intimität Nick Drakes oder Kings of Convenience sowie der unverfälschten Indiepop-Klarheit der frühen Belle and Sebastian. Das Debütalbum „Loving Counterclockwise“ ist 2006 auf Phonector erschienen.

Zunächst spielten Almost Charlie in der klassischen Besetzung mit 2 Gitarren, Bass und Schlagzeug. Höhepunkte dieser Zeit waren ein Konzert im legendären Cavern Club, jenem Ort in Liverpool an dem einst die Beatles ihre Karriere starteten, oder der Auftritt als Support für die französische Kultband Louise Attaque im Berliner Columbia Club. 2007 entschied sich Bandleader Dirk Homuth (voc, gtr) für eine intimere Triobesetzung mit Sven Mühlbradt (bass, voc) und Pelle Hinrichsen (drums, voc), die durch weite Teile Deutschlands tourte. 2008 wurde das Trio dann durch den Pianisten Bert Wenndorff erweitert, der neben dem Klavier auch Instrumente wie Glockenspiel, Harmophon oder Melodika einbringt. Homuth spielt außerdem als Gitarrist mit der deutsch-israelischen Avant-Pop-Band Ofrin sowie auf Oren Lavies viel beachtetem Album „The Opposite Side Of The Sea“.
http://www.almostcharlie.com/

http://www.luettmatten-garding.de/

Eine Bitte: Wir haben hier zu Ihrer Homepage verlinkt und auch wir freuen uns über Links zu uns. Verlinken Sie gerne auf ihrer Internetseite zu uns: http://blog.nordfriesland-online.de – Nordfriesland-online Blog – Vielen Dank!