Beetle Kitesurf World Cup in St. Peter-Ording ist eröffnet

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Bewerte diesen Beitrag

(CIS-intern) – 20.000 m² Event-Gelände, 100 Tonnen Material, 13.000 Meter Kabel, 480.000 Watt Strom – der Aufwand der vergangenen Wochen hat sich gelohnt, am Freitag ging der Beetle Kitesurf World Cup, die größte Kitesurf-Veranstaltung der Welt, offiziell los – und das mit großem Erfolg. Vor Tausenden von Zuschauern eröffneten Veranstalter Matthias Neumann und Werner Domann, Leiter Events und Marketing in St. Peter-Ording, um 18 Uhr das international gefeierte Event:

„Wir sind sehr glücklich, unser Event bereits zum achten Mal den besten Fans in Deutschland präsentieren zu dürfen“, verkündete Neumann stolz. Und auch Domann zeigte sich vollends zufrieden mit dem Auftakt des Beetle Kitesurf World Cup: „Das Event-Gelände ist noch größer und schöner geworden, die Wettervorhersage verspricht einen perfekten Start.“

Das beliebte Urlaubsziel in Nordfriesland wird für die kommenden zehn Tage zum Mekka für Sport- und Partybegeisterte. Das Publikum kann sich auf atemberaubende Action und herausragende Luftakrobatik auf dem Wasser freuen. Die weltbesten Kiter werden sich in den Disziplinen Freestyle und Slalom von ihrer besten Seite präsentieren, es geht dabei um wichtige Weltranglistenpunkte und ein Preisgeld von 47.000 Euro.

Foto: 9pm media / act-agency-media.com

Am ersten Party-Abend beim Chiemsee Sundowner heizten Alex B. Groove featuring Fatima Dramé ein. Im Anschluss wurde bei N-JOY the Party bis früh in den Morgen gefeiert.

Der Eintritt zum Eventgelände mit allen sportlichen Wettfahrten und den Konzerten ist kostenlos. Für den Zugang zum Strand wird in St. Peter-Ording eine Gästekarte benötigt.

http://www.kitesurfworldcup.de