Atelier Klint auf Sylt – wenn gestickte Gerippe, Fabelwesen und Punkrock zu Stilmitteln werden

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Atelier Klint auf Sylt – wenn gestickte Gerippe, Fabelwesen und Punkrock zu Stilmitteln werden
4.5 (90%) 2 votes

kunstg_klint(CIS-intern) – Am Ostersonntag, dem 20. April 2014, um 19 Uhr wird im Tinnumer Atelier Klint die Ausstellung „Kunstgäste 15“ eröffnet. Neben Malerei von Annelies Blaam (Veldhoven/NL) und des Gastgebers Peter Klint gibt es Stickobjekte von Susanne Hampe (Dresden) zu sehen. Für musikalische Unterhaltung sorgt ein Konzert des schwedischen Songwriters Martin Bengtsson.

Dass ihre Bilder das Ergebnis zähen Ringens, des Zweifels und der Frustration seien, sehe man ihrer Malerei an, findet Annelies Blaam. Schon seit früher Kindheit
setzt die 57-jährige Niederländerin ihre Emotionen in Zeichnungen um. Und darin ist vielleicht auch die kindliche Verspieltheit, die ungeschönte Rohheit und Direktheit ihrer Malerei begründet.

Annelies Blaams detailreiche Wiedergaben erlebter oder erträumter Szenen sind Tummelplatz überspitzend karikierter und teils fabelartiger phantastischer Figuren, die dem Betrachter durchaus mal ein Schmunzeln entlocken – so widrig und mühselig der Schaffensprozess auch gewesen sein mag.

Foto: Atelier Klint

Deutliche Spuren verarbeiteter Gefühlswelten sind auch in den Stickobjekten der 1967 in Dresden geborenen Susanne Hampe zu finden. Ihre Arbeiten auf alten Buchseiten und Transparentpapier erinnern in ihrer Schlichtheit und liebenswerten Versponnenheit an Kinderzeichnungen und archaische Höhlenmalereien. Wiederkehrendes Element in den Arbeiten Susanne Hampes, deren Lebensweg sie kürzlich – nach Stationen in Berlin, San Diego und Kiel – zurück in ihre Heimatstadt Dresden führte, ist das „Gerippchen“. Es stehe, so Hampe, nicht unbedingt für Vergänglichkeit, sondern stelle das allen Menschen gemeinsame Grundgerüst dar.
Schließlich mache erst die Persönlichkeit aus dem Einzelnen ein Individuum. Mit ihrem „Gerippchen“ hat Susanne Hampe somit ein Instrument kreiert, das den Zugang zu ihren Arbeiten ungemein erleichtert.

Zu sehr ist die Malerei Peter Klints von norddeutscher Nüchternheit geprägt, als dass dem Betrachter dazu spontan der Begriff „Verspieltheit“ einfiele. Dabei versteht Klint sein Schaffen immer auch als experimentelles Spiel mit Farb- und Kontrastwirkung, ungewöhnlichen Perspektiven, ironischer Überzeichnung und den Sehgewohnheiten des Betrachters. „Ich sehe in meiner Arbeitsweise Analogien zum Punkrock, wo trivial einfache, aber nicht unoriginelle Kompositionen ja fraglos durchschlagende Wirkung erzeugen.“ sagt der 42-jährige Sylter. Und so bedient sich Klint in der Malerei gern seines Lieblingsinstruments, der Reduzierung des Dargestellten auf das Wesentliche, ohne dabei Gefahr zu laufen, dass seine Kunst wirkungslos verpuffen könnte: 2013 stellte er unter anderem in Galerien in Lissabon, Malmö und Puerto del Rosario aus. Im Sommer 2014 ist seiner Malerei eine umfangreiche Ausstellung in Breslau gewidmet.

„Ich wollte beides sein: Kurt Cobain und Roberto Baggio“ – dieser Satz des ehemaligen Fußballprofis Martin Bengtsson fasst das Dilemma zusammen, welches das seinerzeit europaweit begehrte Kickertalent 2004 zu einem Selbstmordversuch trieb.

Seine biographische Achterbahnfahrt und das jähe Ende seiner Profikarriere verarbeitete der 1986 in Örebro geborene Bengtsson zu dem Buch „Freistoß ins Leben“ und zu Liedtexten. Mit letzteren ist er seit einigen Jahren als Songwriter unterwegs und anlässlich der Ausstellungseröffnung am Ostersonntag bereits zum zweiten Mal
im Atelier Klint zu Gast.

Kulinarisch abgerundet wird das Eröffnungsprogramm durch Hendrik Haase. Der 30-jährige Berliner engagiert sich im Rahmen von Slow Food Deutschland und des Youth
Food Movements für bewusste Ernährung und nachhaltige Lebensmittelproduktion. Für die Künstler und Gäste im Atelier Klint wird er regionale und saisonale Fingerfood-Kreationen zubereiten.

Die Ausstellung „Kunstgäste 15“ kann bis zum 25. Juli nach telefonischer Vereinbarung besichtigt werden.
Einlass zur Eröffnung am Ostersonntag ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Atelier Klint, Ringweg 10, Tinnum auf Sylt
04651-8897904, www.atelierklint.de