Ostenfeld: Konzert zur Wiedereinweihung der Boye-Lorenzen-Orgel

Add to Flipboard Magazine.
Teilen
Ostenfeld: Konzert zur Wiedereinweihung der Boye-Lorenzen-Orgel
Bewerte diesen Beitrag

Karte nicht verfügbar

Datum der Veranstaltung / Uhrzeit
07.10.2018
18:00 - 19:30 Uhr

Veranstaltungsort
St. Petri Kirche



Kategorie


Tags:

Tipps für Veranstalter. Klicken Sie bitte H I E R!



hCal:


Lange Zeit haben wir die Boye-Lorenzen-Orgel angeschaut, und gesehen:
Prospektpfeifen, handgeschmiedete Registerzüge, hauchdünne Holzlatten und v i e l
L u f t ! Reinalt Klein, der mit der Restaurierung des Werkes beauftragt ist, hat zu sich
in die Werkstatt nach Lübeck geholt, was er dort bearbeiten kann. Klein hat in den
letzten Jahren schon mit dem großartigen Neubau der Orgel für St. Nikolai in Kappeln
Gottesdienstbesucher, Orgelliebhaber und Fachpublikum begeistert. Ein Orgelbauer,
der von sich sagt, er sei ein Perfektionist, ein im Besten Sinne Besessener, der “Seele
und Herz ansprechen will, nicht den Kopf.” (Schlei-Bote 31.05.2014). Wir in
Ostenfeld erwarten mit großer Spannung die Rückkehr und den Einbau der Pfeifen
und die Spielbarkeit der Orgel.
In einem festlichen Konzert erklingt am Erntedankfest die Boye-LorenzenOrgel wieder! Für diesen Abend hat Prof. Wolfgang Zerer aus Hamburg sein
Kommen zugesagt. Er stammt aus Passau und erhielt dort im Dom seinen
ersten Orgelunterricht, studierte danach in Wien Orgel, Cembalo und Dirigieren. Weitere Studien führten ihn nach Amsterdam (Cembalo bei Ton Koopman) und nach Stuttgart (Kirchenmusik/Orgel bei Ludger Lohmann). Nach
Lehraufträgen in Stuttgart und Wien erhielt er 1989 eine Professur für Orgel
an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Er ist Gastdozent an
weiteren Hochschulen. Konzerte, Kurse, Jurytätigkeit und Aufnahmen führten ihn ins nähere und fernere Ausland. An diesem Abend stellt er uns alle
Klangfarben der Boye-Lorenzen-Orgel vor und hat dazu Werke von Georg
Muffat, Johann Sebastian Bach, Georg Böhm, Wolfgang Amadeus Mozart
und anderen ausgewählt. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, am Ausgang
bitten wir um einen dem Eintritt entsprechenden Beitrag für die Kosten.
Im Anschluss haben Sie in der Kirche bei Sekt, Wein und Wasser
Zeit für zum Verweilen, Austauschen und Nachklingen lassen.